Home  Museen A-Z  Haus der Kunst  Ausstellungen

Haus der Kunst

Haus der Kunst © Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects

Mittelhalle im Haus der Kunst mit einer Installation von Haegue Yang, im Bild: Okwui Enwezor, Haegue Yang, Foto: Marion Vogel

Ausstellung Anish Kapoor, "Yellow", 2007 © Anish Kapoor, Foto: Jens Weber, München

Ai Weiwei "So Sorry", Installationsansicht, 2009, Foto: Wilfried Petzi

ECM - Eine kulturelle Archäologie, Installationsansicht, 2012, Foto: Marion Vogel

Installation "Flowers", Inflatable auf dem Dach des Haus der Kunst, 2005 © Paul McCarthy, Foto: Christoph Seeberger, München

Installation "Remembering" von Ai Weiwei an der Fassade des Haus der Kunst, 2009 © Ai Weiwei, Foto: Thomas Mayfried

Führung in der Ausstellung "Ends of the Earth", 2013, Foto Marion Vogel

Kunst

Kontakt

Prinzregentenstr. 1
80538 München

Tel. 089/21127-113
www.hausderkunst.de
mail (at) hausderkunst.de

Öffnungszeiten

Mo.-So. 10.00-20.00 Do. 10.00-22.00
eingeschränkt zugänglich

Das Haus der Kunst ist eines der großen internationalen Ausstellungshäuser. Es zeigt jährlich etwa acht Ausstellungen, deren Schwerpunkt auf der zeitgenössischen Kunst liegt. Das Programm ist interdisziplinär ausgerichtet; neben Ausstellungen und Veranstaltungen spielen Forschung, Recherche und Wissensvermittlung eine zentrale Rolle. Viele Künstler, Kulturschaffende und Wissenschaftler waren in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu Gast im Haus der Kunst: Patti Smith, Zaha Hadid, Rem Koolhaas, Christoph Schlingensief, Ai Weiwei, William Forsythe, Carolyn Christov-Bakargiev oder Jan Garbarek. Viele von ihnen waren eingeladen, sich mit den Räumen und der Geschichte des Gebäudes kritisch auseinanderzusetzen. So entstand das große Inflatable "Flowers" von Paul McCarthy auf dem Dach des Haus der Kunst (2005), das monumentale Werk "Svayambh" von Anish Kapoor (2007) sowie die Installationen "Remembering" von Ai Weiwei (2009) und das bunt schillernde Tarnnetz von Christian Philipp Müller (2012) an der Südfassade des Gebäudes.

Das Haus der Kunst hat eine wechselvolle und ebenso bewegte wie belastete Geschichte. Von 1937-44 fanden im "Haus der Deutschen Kunst", dem ersten Propagandabau der Nationalsozialisten, die "Großen Deutschen Kunstausstellungen" statt. Sie galten als wichtigste Leistungsschauen der Kunst des Nationalsozialismus. Die Auswahl der Exponate oblag einer Jury, in der die Stimme von Adolf Hitler ausschlaggebend war. Nach dem Krieg, den das Gebäude nahezu unbeschadet überstand, war hier das Casino der amerikanischen Militärregierung untergebracht. In den 1950er-Jahren entwickelte sich das Haus der Kunst mit Ausstellungen zu den ehemals verfemten Künstlern wie Max Beckmann, Wassily Kandinsky oder Pablo Picasso zum international renommierten Ausstellungsinstitut. Nach der Sanierung des Hauses Anfang der 1990er-Jahre nutzten und diskutierten die Direktoren Christoph Vitali (1993-2003), Chris Dercon (2003-11) und Okwui Enwezor (seit 2011) die Architektur des Gebäudes immer wieder neu und auf unterschiedliche Weise. Seit 2005 stellt das Haus der Kunst Dokumente und Materialien aus seinem historischen Archiv der Öffentlichkeit und Forschung zur Verfügung. Regelmäßige Führungen ermöglichen die nachhaltige Auseinandersetzung mit der Geschichte des Hauses.

Abraham Cruzvillegas
24.01.14 - 25.05.14

"Autoconastrucción" - Selbstkonstruktion nennt Abraham Cruzvillegas (*1968) seine Kunst, deren Wurzeln in den improvisierten Bauverfahren und -techniken seiner Heimat Mexiko-Stadt liegen. Seine dynamische skulpturale Sprache verbindet Naturmaterialien und gefundene Gegenstände und verwischt die Gren...

mehr
Bilder in der Zeit - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
24.01.14 - 15.06.14

Die Ausstellung "Bilder in der Zeit" ist der Beziehung von Bild und Bewegtbild gewidmet. In den ausgewählten Filmen, Videos und Diashows dominiert das sorgfältig, oft in Anlehnung an Vorbilder der Malerei gewählte Einzelbild. Die Langsamkeit der gezeigten Bilder lenkt die Aufmerksamkeit auf Aspekte ...

mehr
Ellen Gallagher - AxME
28.02.14 - 13.07.14

In einer Bildsprache, die Elemente aus Mythen, Natur, Kunst und Sozialgeschichte vereint, schafft Ellen Gallagher (geb. 1965) komplexe Arbeiten in einer Vielzahl von Medien: Malerei, Zeichnung, Relief, Collage, Druck, Plastik und Film. Die gesammelten Bilder aus Literatur, Musik oder Werbung werden ...

mehr
Matthew Barney: River of Fundament
16.03.14 - 17.08.14

Seit 2007 entwickelt Matthew Barney gemeinsam mit dem Komponisten Jonathan Bepler "River of Fundament" – ein Gesamtkunstwerk, das von Norman Mailers Roman "Ancient Evenings" [Frühe Nächte] inspiriert wurde. "River of Fundament" besteht aus mehreren parallel entwickelten und ineinander verzahnten Tei...

mehr
Manfred Pernice. Tutti IV: Der Öffentlichkeit - Von den Freunden Haus der Kunst
18.10.13 - 21.09.14

Recycling, die Wiederverwertung bereits benutzter Gegenstände und Materialien, ist eine der methodischen Grundlagen des in Berlin lebenden Künstlers Manfred Pernice. Dabei geht es ihm nicht nur um die Verwendung vorgefundener Stoffe und Gegenstände unterschiedlicher Herkunft. Bemerkenswerter ist, da...

mehr
Stan Douglas
21.06.14 - 12.10.14

Nach seiner mehrfachen Teilnahme an der Biennale in Venedig und an der Documenta in Kassel ist Stan Douglas (* 1960) in der internationalen Kunstszene längst eine feste Größe. Man verbindet mit ihm filmische und installative Arbeiten, bei deren Montage der Zufall mitwirkt und verlorene Utopien des 2...

mehr
Archiv Galerie im Haus der Kunst
08.03.14 - 31.12.14

Mit der Archiv Galerie konzipiert das Haus der Kunst ein neues Forschungs- und Ausstellungszentrum. Eingerichtet in einem Ausstellungsraum des Haus der Kunst, stellt die Archiv Galerie das sichtbare Gedächtnis der wechselvollen Geschichte und des komplexen historischen Prozesses dar. Basis für die A...

mehr
« April - 2014 »
 010203040506
07080910