Home  Museums A-Z  Museum Brandhorst

Museum Brandhorst. Contemporary Art Collection

Museum Brandhorst

Museum Brandhorst

Cy Twombly’s Lepanto series has its own room at the Museum Brandhorst (© Cy Twombly)

Twombly’s rose paintings are featured on the upper floor of the Museum Brandhorst (© Cy Twombly)

Franz West, The Fragile on its cloak, 2007, Installation of 7 sculptures (© Franz West)

Eric Fischl, Living Room No. 3 (spinning), 2002 (© Eric Fischl)

Robert Gober, Untitled Leg, 1990 (© Robert Gober)

Jannis Kounellis, Untitled (Rimbaud), 1980 (courtesy Jannis Kounellis)

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Theresienstraße 35 a
80333 München

089/23805-2286
http://www.museum-brandhorst.de
info@museum-brandhorst.de

Gallery Hours

Di.–So. 10.00–18.00, Do. 10.00–20.00
fully accessible

In 2009 the Brandhorst Museum opened in the Pinakothek neighborhood. With its impressive contemporary art collection it complements the other institutions in the Kunstareal. The collection includes over 1,000 paintings, drawings, sculptures, photographs, and moving images works of trailblazing artists of the 20th and 21st centuries. When Udo and Anette Brandhorst began collecting in 1971 they first concentrated on works from Classic Modernism (Kasimir Malewitsch, Kurt Schwitters, Pablo Picasso among others). But soon, they turned their attention to a more recent period of art, which has fundamentally changed our view of what art is: the 1960s and 1970s with European and American artists such as Joseph Beuys, Blinky Palermo, Sigmar Polke, but also John Chamberlain, Dan Flavin, Bruce Nauman, and Richard Tuttle.  Over 100 works by Andy Warhol make it one of the most important collections of works by the iconic pop artist in Europe.  The most extraordinary part of the collection are 170 works in different media by the American artist Cy Twombly; it is the second largest collection of his works anywhere in the world.  Artworks by Mike Kelley, Louise Lawler, and Christopher Wool demonstrate the increasing dedication to the contemporary art production.

The spectacular façade of the Museum Brandhorst is without a doubt a real eye-catcher. With its cladding of 36,000 multi-colored ceramic rods, the façade highlights the varied color world of its surroundings, and complements the museums, universities, and galleries in this Kunstareal. The museum was designed by the Berlin architects of Sauerbruch Hutton. For the museum they developed different types of gallery spaces, varying from intimate cabinets reflecting the way art is observed in private rooms to generously proportioned halls that provide space for some of the museum’s most prominent works. This is at its most striking in the presentation of Cy Twombly’s twelve-part "Lepanto" cycle, which was originally painted for the 2001 Venice Biennale.  A polygonal exhibition space was designed especially to house it.
In 1993, Udo and Anette Brandhorst set up a foundation to promote the art of the 20th and 21st centuries, donating their own collection to it. The Brandhorst Collection entered the Brandhorst Museum as permanent loan with its opening in 2009. Since then, the Bavarian State Painting Collections have been responsible for the care and presentation of the collection as well as academic research into the artworks.

Museum Brandhorst
Forever Young: 10 Jahre Museum Brandhorst
23.05.2019 - 19.07.2020

Am 18. Mai 2009 wurde das Museum Brandhorst eröffnet. Als wäre es gestern gewesen und doch hat sich viel verändert: 10 Jahre später erwartet die Öffentlichkeit eine "neue“ Sammlung Brandhorst. Denn seit Eröffnung des Hauses sind die hochkarätigen Bestände von knapp 700 auf über 1.200 Werke angewachsen. Einerseits wurden die Werke von Andy Warhol, Cy Twombly, Jean-Michel Basquiat oder Sigmar Polke um wichtige Arbeiten von Ed Ruscha, Keith Haring, Louise Lawler und Albert Oehlen erweitert. Andererseits sind maßgebliche Positionen der zeitgenössischen Kunst – von Seth Price und Wolfgang Tillmans bis Charline von Heyl und Laura Owens in die Sammlung eingegangen. Zum Jubiläum werden diese Neuerwerbungen im Zusammenspiel mit den Highlights der Sammlung vorgestellt. Die Ausstellung umfasst 190 Werke von 45 Künstlerinnen und Künstlern und hat drei Schwerpunkte: Zum einen die POP-ART, gerade in ihrer oft übersehenen politischen Dimension. Ein zweiter Strang widmet sich dem brisanten Thema der SUBJEKTIVITÄT IN DER GEGENWART - und damit der Frage, wie der Spätkapitalismus Identitäten prägt. Die dritte Sektion wendet sich einem der Kernthemen des Museums Brandhorst zu: der ZEITGENÖSSISCHEN MALEREI und der Fragestellung, wie sich diese althergebrachte Kunstgattung immer wieder erneuert. Hierzu hatte das Museum in den letzten Jahren mit "Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter" wichtige Thesen formuliert, und dies in viel beachteten Einzelausstellungen wie "Wade Guyton: Das New Yorker Atelier", "Kerstin Brätsch: Innovation" und "Jutta Koether - Tour de Madame" ausgeführt.

28.01.20 14:00
Museum Brandhorst

Workshop: Sound, Melodie, Geräusch


Ton, Melodie, Geräusch – gemeinsam mit dem Soundkünstler

und Musikpädagogen Alexander Löwenstein rütteln wir an den Grundfesten der Musik und erforschen: Wie passen Sound, Melodie und Geräusch zur bildenden Kunst? In der Ausstellung "Forever Young“ treten wir im musealen Raum in Interaktion mit den Originalen. Dies geschieht einerseits mit herkömmlichem Instrumentarium,andererseits mit dem vom Workshopleiter entwickelten "sound.mobil“ – einer beweglichen Klanginstallation, die es Museumsbesucherinnen und Museumsbesuchern erlaubt, innerhalb kürzester Zeit Soundschleifen zu Originalen zu erstellen. In einem zweiten Teil beschäftigt man sich mit Komponisten (etwa John Cage

oder Pierre Schaeffer), die zeitgleich wie Künstler der Ausstellung wirkten, und werden ihre Strategien auch praktisch anwenden.



Veranstaltungstyp: Workshop

zwischen 14 und 99 Jahren

Treffpunkt: Museumsinformation

bis 18 Jahre kostenfrei

Sprache: deutsch

E-Mail
28.01.20 16:00
Museum Brandhorst

Zwischen Identitätspolitik und kollektiver Neurose


Viele Künstlerinnen und Künstler verhandeln seit den 1960er-Jahren in ihren Werken Identitätsfragen in Bezug auf Hautfarbe, sexuelle Orientierung oder soziale Klasse. Sie zelebrieren diese Zugehörigkeiten, machen aber auch Diskriminierungen sichtbar. Diesen Auseinandersetzungen mit Identitätspolitik werden in der Führung Arbeiten gegenübergestellt, die das Optimierungsstreben und die kollektiven Neurosen unserer Leistungsgesellschaft ins Auge fassen.



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

30.01.20 12:30
Museum Brandhorst

30 Minuten – ein Werk


Einmal in der Woche bietet diese kurze Themenführung einen inspirierenden Austausch zur Mittagspause. Dafür laden wir Sie zum Gespräch über ein bestimmtes Kunstwerk ein. Und im Anschluss kann die Diskussion von Ihnen beim Mittagessen fortgesetzt werden.

Werke:

12.12. | Cady Noland, Tanya as a Bandit, 1989

19.12. | Cy Twombly, Lepanto, 2001

26.12. | Jutta Koether, Fresh Aufhebung, 2004

02.01. | Sigmar Polke, Liberté, Egalité, Fraternité, 1988

09.01. | Cy Twombly, Lepanto, 2001

16.01. | Andy Warhol, Ladies and Gentlemen, 1975

23.01. | David LaChapelle, Recollections in America, 2006

30.01. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

06.02. | Kerstin Brätsch for DAS INSTITUT, Heavy Mädel "FürstFürst"-Serie, später "Stars and Stripes"-Serie, 2009

13.02. | Spot On: Josh Smith

20.02. | Spot On: Jana Euler, Great White Fear 7, 2019

27.02. | Damien Hirst, Waste (Twice), 1994

05.03. | Alexandra Bircken, New Model Army, 2016

12.03. | Spot On: Jana Euler, Great White Fear 5, 2019

19.03. | Keith Haring, Untitled (Self-portrait), 1985

26.03. | Spot On: Josh Smith

02.04. | Louise Lawler, Plexi (Adjusted to fit), 2010/11

09.04. | Gerhard Richter, Familie nach Altem Meister, 1965

16.04. | Cy Twombly, Untitled (Camino Real), 2011

23.04. | Jeff Koons, Amore, 1988

30.04. | Bruce Nauman, Mean Clown Welcome, 1985

07.05. | Keith Haring, Untitled (Subway Drawing), 1983

14.05. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

21.05. | Kerstin Brätsch for DAS INSTITUT, Heavy Mädel "FürstFürst"-Serie, später "Stars and Stripes"-Serie, 2009

28.05. | Albert Oehlen, Rodchenko I, 1982

04.06. | Cy Twombly, Untitled (Lexington), 2001

11.06. | Sigmar Polke, Die drei Lügen der Malerei, 1994

18.06. | KAYA, KAFTAN_SCHNAKEN Table #2, 2015

25.06. | Jean-Michel Basquiat, Ohne Titel, 1983

02.07. | Andy Warhol, Oxidation Painting, 1978

09.07. | Jörg Immendorf, Teine Tunst Mache, 1965

16.07. | Damien Hirst, Waste (Twice), 1994

23.07. | Seth Price, Vintage Bomber, 2006

30.07. | Cady Noland, Deep Social Space, 1989

06.08. | Andy Warhol, Triple Elvis, 1963

13.08. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

20.08. | Cady Noland, Tanya as a Bandit, 1989

27.08. | Cy Twombly, Untitled (Roses), 2008

 

 

 

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Treffpunkt: Information, Museum Brandhorst

Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.

Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information.

Sprache: deutsch

31.01.20 16:00
Museum Brandhorst

Let’s talk about art – Vor der Kunst und an der Bar


Kunstwerke sprechen uns auf vielfältige Weise an. Ihre emotionale Wirkung ist dabei sehr individuell. Abseits der kunsthistorischen Einordnung geht es in dieser Veranstaltung um einen Austausch darüber, was Kunst in uns zum Klingen bringt. Zu jedem Termin wählen unterschiedliche Personen ein Werk aus der Sammlung aus und teilen ihre persönlichen Erfahrungen und Gedanken mit. Wir laden Sie ein, das Gespräch im Anschluss bei einem Drink im Café des Museums Brandhorst weiterzuführen.

 

Alle Termine dieser Veranstaltung

27.12.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

31.01.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

28.02.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

27.03.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

24.04.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

29.05.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

26.06.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

31.07.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

28.08.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Sprache: deutsch

01.02.20 16:00
Museum Brandhorst

Es lebe die Malerei! Malerei seit den 1960er-Jahren bis heute


Schon seit der Erfindung der Fotografie wird in regelmäßigen Abständen der Tod der Malerei ausgerufen, ihre Bedeutung infrage gestellt. Wie sie als Gattung nicht nur ihren Platz in der Kunst behauptet, sondern Veränderungen in der Bildkultur von der Fotografie über Fernsehen bis zu Social Media und Internet aufgreift und reflektiert, können Sie hier anhand von ausgewählten Werken seit den 1960er-Jahren bis heute erfahren.

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Teilnehmer: max. 25 Personen

Sprache: deutsch

04.02.20 15:00
Museum Brandhorst

Cy Twombly


Mit über 170 Arbeiten ist der Bestand an Werken des US-amerikanischen Künstlers Cy Twombly in der Sammlung Brandhorst weltweit einmalig. Die Führung bietet Ihnen die Möglichkeit, in das unvergleichliche OEuvre des Künstlers einzutauchen und einen Überblick über sein facettenreiches Schaffen in den Medien Malerei, Skulptur und Zeichnung zu gewinnen. Highlights wie der Rosensaal oder der monumentale „Lepanto“-Zyklus (2001) sind selbstverständlich Bestandteil der Führung, die sich auch Twomblys lyrischer Verbindung von Bild und Text widmet.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: englisch

06.02.20 12:30
Museum Brandhorst

30 Minuten – ein Werk


Einmal in der Woche bietet diese kurze Themenführung einen inspirierenden Austausch zur Mittagspause. Dafür laden wir Sie zum Gespräch über ein bestimmtes Kunstwerk ein. Und im Anschluss kann die Diskussion von Ihnen beim Mittagessen fortgesetzt werden.

Werke:

12.12. | Cady Noland, Tanya as a Bandit, 1989

19.12. | Cy Twombly, Lepanto, 2001

26.12. | Jutta Koether, Fresh Aufhebung, 2004

02.01. | Sigmar Polke, Liberté, Egalité, Fraternité, 1988

09.01. | Cy Twombly, Lepanto, 2001

16.01. | Andy Warhol, Ladies and Gentlemen, 1975

23.01. | David LaChapelle, Recollections in America, 2006

30.01. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

06.02. | Kerstin Brätsch for DAS INSTITUT, Heavy Mädel "FürstFürst"-Serie, später "Stars and Stripes"-Serie, 2009

13.02. | Spot On: Josh Smith

20.02. | Spot On: Jana Euler, Great White Fear 7, 2019

27.02. | Damien Hirst, Waste (Twice), 1994

05.03. | Alexandra Bircken, New Model Army, 2016

12.03. | Spot On: Jana Euler, Great White Fear 5, 2019

19.03. | Keith Haring, Untitled (Self-portrait), 1985

26.03. | Spot On: Josh Smith

02.04. | Louise Lawler, Plexi (Adjusted to fit), 2010/11

09.04. | Gerhard Richter, Familie nach Altem Meister, 1965

16.04. | Cy Twombly, Untitled (Camino Real), 2011

23.04. | Jeff Koons, Amore, 1988

30.04. | Bruce Nauman, Mean Clown Welcome, 1985

07.05. | Keith Haring, Untitled (Subway Drawing), 1983

14.05. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

21.05. | Kerstin Brätsch for DAS INSTITUT, Heavy Mädel "FürstFürst"-Serie, später "Stars and Stripes"-Serie, 2009

28.05. | Albert Oehlen, Rodchenko I, 1982

04.06. | Cy Twombly, Untitled (Lexington), 2001

11.06. | Sigmar Polke, Die drei Lügen der Malerei, 1994

18.06. | KAYA, KAFTAN_SCHNAKEN Table #2, 2015

25.06. | Jean-Michel Basquiat, Ohne Titel, 1983

02.07. | Andy Warhol, Oxidation Painting, 1978

09.07. | Jörg Immendorf, Teine Tunst Mache, 1965

16.07. | Damien Hirst, Waste (Twice), 1994

23.07. | Seth Price, Vintage Bomber, 2006

30.07. | Cady Noland, Deep Social Space, 1989

06.08. | Andy Warhol, Triple Elvis, 1963

13.08. | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

20.08. | Cady Noland, Tanya as a Bandit, 1989

27.08. | Cy Twombly, Untitled (Roses), 2008

 

 

 

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Treffpunkt: Information, Museum Brandhorst

Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.

Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information.

Sprache: deutsch

07.02.20 16:00
Museum Brandhorst

Let’s talk about art – Vor der Kunst und an der Bar


Kunstwerke sprechen uns auf vielfältige Weise an. Ihre emotionale Wirkung ist dabei sehr individuell. Abseits der kunsthistorischen Einordnung geht es in dieser Veranstaltung um einen Austausch darüber, was Kunst in uns zum Klingen bringt. Zu jedem Termin wählen unterschiedliche Personen ein Werk aus der Sammlung aus und teilen ihre persönlichen Erfahrungen und Gedanken mit. Wir laden Sie ein, das Gespräch im Anschluss bei einem Drink im Café des Museums Brandhorst weiterzuführen.

 

Alle Termine dieser Veranstaltung

27.12.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

31.01.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

28.02.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

27.03.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

24.04.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

29.05.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

26.06.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

31.07.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch

28.08.Freitag

16:00 - 17:00 Uhr

Sprache: Deutsch



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

Sprache: deutsch

08.02.20 14:00
Museum Brandhorst

Führung Forever young. 10 Jahre Museum Brandhorst. Eine Veranstaltung der MVHS


Seit Eröffnung 2009 sind die hochkarätigen Bestände des Museums Brandhorst von knapp 700 auf über 1200 Werke angewachsen. Die Werke von Andy Warhol, Cy Twombly, Jean-Michel Basquiat oder Sigmar Polke wurden um wichtige Arbeiten von Ed Ruscha, Keith Haring, Louise Lawler und Albert Oehlen erweitert. Maßgebliche Positionen der zeitgenössischen Kunst - von Seth Price und Wolfgang Tillmans bis Charline von Heyl und Laura Owens - sind in die Sammlung eingegangen. Zum Jubiläum werden die Neuerwerbungen im Zusammenspiel mit den Highlights der Sammlung vorgestellt.



Veranstaltungstyp: Themenführung

Kursnummer J211110.

Anmeldung unter https://www.mvhs.de/programm/maxvorstadt.8211/J211110?tx_vhsconnect_search%5Bcontroller%5D=Event&cHash=add56b7886803400ee4717d3061c6fab.

Sprache: deutsch

E-Mail
08.02.20 16:00
Museum Brandhorst

Forever young. 10 Jahre Museum Brandhorst


 

 

 

 

 

 



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< January - 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31