Home  MMN Wildlife Photographer

WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR

Wildlife Photographer of the Year
15. Februar bis 12. Mai 2019

Museum Mensch und Natur

Seit über 50 Jahren zeichnet das britische National History Museum atemberaubende Naturaufnahmen mit dem begehrten Preis "Widlife Photographer of the Year" aus. Der Wettbewerb ist der größte und renommierteste seiner Art und gilt als "Oscar" der Naturfotoszene, steht aber grundsätzlich jedem offen. Die besten Bilder werden nach der Premiere in London in einer Wanderausstellung auf der ganzen Welt präsentiert - und begeistern jedes Jahr Millionen von Menschen. Die Ausstellung "Wildlife Photographer of the Year" zeigt 100 preisgekrönte Bildern dieses weltweit bedeutendsten Wettbewerbs für Naturfotografie.

In diesem Jahr sichtete die Jury mehr als 45.000 Einsendungen von Profi- und Amateur-fotografen aus 95 Ländern. Neben den Gesamtsiegern wurden Preise in zahlreichen Einzelkategorien verliehen, die das gesamte Spektrum des Genres "Naturfotografie" widerspiegeln. Spektakuläre Nahaufnahmen, atemberaubende Unterwasseraufnahmen und ungewöhnliche Sichten auf die Natur finden hier ebenso ihren Platz wie dramatische Darstellungen tierischen Verhaltens oder schockierende Bilder vom Umgang des Menschen mit anderen Kreaturen. In dieser Breite einzigartig, bietet die Ausstellung daher nicht nur bewegende Einblicke in das Naturgeschehen, sondern zeigt auch den "State of Art" der Naturfotografie.

Jan English, Leiter des Bereichs Wanderausstellungen am Natural History Museum London, sagt daher "Wildlife Photographer of the Year" feiert die allerbeste Naturfotografie und ist alljährlich eine unserer erfolgreichsten Wanderausstellungen, die Millionen Menschen in aller Welt erfreut. Die Bilder erzählen Geschichten über unseren Planeten, die zum Nachdenken anregen – darüber wie wir die Welt sehen und wie wir uns die Zukunft der Natur vorstellen. Die Auswahl erfolgte in erster Linie aufgrund ästhetischer und technischer Kriterien; die Identität der Fotografen und die Geschichten hinter den Bildern waren der Jury nicht bekannt. Für die Fotos gelten strenge Regeln: Eine Manipulation ist, abgesehen von der Kameraeinstellung und einer begrenzten digitalen Nachbearbeitung, strikt verboten, denn das Ziel besteht darin, die Natur wahrheitsgetreu abzubilden. Dabei haben die Bilder trotz aller Vielfalt und Unterschiede aber eins gemeinsam: Die große Liebe der Fotografen zur Natur und ihren Respekt vor deren Einmaligkeit.

"Wildlife Photographer of the Year" wird vom Natural History Museum, London veranstaltet und produziert.


Abb.: Marsel van Oosten (Niederlande), Das goldene Paar © Marsel van Oosten.


zurück zur Startseite

Veranstaltungskalender

< March - 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31