Home  ZI Platz da im Pantheon!

Nicht verpassen!

Platz da im Pantheon! Künstler in gedruckten Portraitserien bis 1800
25. Oktober 2018 bis zum 1. Februar 2019
 
Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Die Ausstellung "Platz da im Pantheon!" und der gleichnamige Katalog untersuchen erstmals zusammenhängend gedruckte Künstlerbildnisse in Porträtserien bis 1800: von den frühesten Holzschnittporträts in Büchern ab dem späten 15. Jahrhundert über die zahlreichen Bildnisvitenbücher seit dem 16. Jahrhundert bis hin zu den in großer Auflage erschienenen englischen magazines vom Ende des 18. Jahrhunderts. Welche Geschichten erzählen die Künstlerporträts über die Fremdwahrnehmung und das Selbstverständnis von Künstlern und welche Rolle spiele das gedruckte Künstlerbildnis für die nationale wie europäische Kanonbildung der Berühmtheiten.
Zu den Highlights der Ausstellung gehört zweifelsohne Giorgio Vasaris zweite Edition der Vite von 1568. Das Werk ist nicht nur eines der frühesten druckgrafischen Kompendien von Künstlerbildnissen, sondern stellt in Umfang und Anspruch auch alle älteren in den Schatten. Die den Vite zeitlich folgenden umfangreicheren Sammlungen aus dem 16. und 17. Jahrhundert haben überwiegend keinen solchen Fokus, sondern integrieren Künstler in eine uomini famosi-Sammlung, so etwa Nikolaus Reusners Icones sive imagines viva (1589).


Abb.: Giorgio Vasaris zweite Edition der Vite von 1568, Zentralinstitut für Kunstgeschichte.


 zurück zur Starseite

Veranstaltungskalender

< January - 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31