Home  Kunstverein Pati Hill

Nicht verpassen!

Pati Hill.
Something other than either

7. März - 3. Mai 2020
Kunstverein München

In diesem Frühjahr präsentiert der Kunstverein München die erste posthume institutionelle Einzelausstellung von Pati Hill in Europa. Hill (geb. 1921 in Kentucky; gest. 2014 in Frankreich) hinterließ ein künstlerisches Werk, das sich über 60 Jahre erstreckt und verschiedene Disziplinen umfasst. Ohne Kunstausbildung begann sie Anfang der 1970er Jahre einen Fotokopierer als künstlerisches Werkzeug zu nutzen, wobei sie ein umfassendes Oeuvre schuf, das zwischen Bild und Text oszilliert. Neben diesem umfangreichen xerographischen Werk veröffentlichte sie vier Romane, ihre Memoiren, mehrere Kurzgeschichten, schrieb Gedichte und zeichnete.
Indem sie den Kopierer – ein Instrument, das klischeehaft mit Sekretariatsarbeit und damit weiblicher Arbeit verbunden war – benutzte, um alltägliche Gegenstände wie einen Kamm, eine sorgfältig gefaltete Männerhose oder ein Kinderspielzeug zu dokumentieren, entwickelte Hill eine künstlerische Praxis, mit der sie eine programmatische Übersetzung von unsichtbarer Hausarbeit in eine visuelle und öffentliche Sprache begann.
Ausgehend von den Xerographien wirft die Ausstellung zudem einen Blick auf Hills Schreiben, Publizieren und Editieren als Praktiken, die das visuelle Werk der Künstlerin sowohl befragen als auch begleiten. Als fragmentierter, notwendigerweise unvollständiger Index ihrer Auseinandersetzung mit Bild- und Text(re-)produktion umfasst die Ausstellung Xerographien, veröffentlichte Romane, Gedichte, Skizzenbücher, unveröffentlichte Manuskripte und Briefe.
Im Rahmen der Ausstellung wird ein Nachdruck ihrer Publikation Letters to Jill. A catalogue and some notes on copying von 1979 erhältlich sein, in der Hill ihre Arbeitsweise erläutern und kontextualisieren wollte. Die Ausstellung sowie die Publikation sind in Zusammenarbeit mit der Pati Hill Collection entstanden, die sich in der Arcadia University in Glenside, Pennsylvania, befindet und von Richard Torchia, dem Direktor des Ausstellungsprogramms der Hochschule, betreut wird.






Abb.: Pati Hill, Alphabet of Common Objects (hair curlers), 1977–79, Xerographie, 27,9 x 21,6 cm. Bildcourtesy Pati Hill Collection, Arcadia University.




zurück zur Startseite

Veranstaltungskalender

< Februar - 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29