Jüdisches Museum München





Kontakt
St.-Jakobs-Platz 16
80331 München

089-233-96096

juedisches.museum@muenchen.de
http://www.juedisches-museum-muenchen.de

Öffnungszeiten Am 25. Dez. 16 u. 01. Jan. 17 ist das Museum ab 12.00 geöffnet. Di.-So. 10.00-18.00



Allgemeine Informationen
Die gesamte Vielfalt jüdischer Geschichte, Kunst und Kultur – einschließlich der aktuellen Situation jüdischen Lebens – steht im Fokus des Jüdischen Museums. In seinen wechselnden Ausstellungen setzt es sich mit den vielschichtigen Sichtweisen dieses Themas auseinander. Die Dauerausstellung „Stimmen_Orte_Zeiten“ bietet neue Impulse und Informationen zur jüdischen Geschichte und Gegenwart in München. In sieben Installationen werden durch Zeitzeugenerzählungen, Ritualobjekte, Fotografien, Videos und Comicstrips gewohnte Sehweisen aufgebrochen und die jüdische Geschichte als integraler Teil der Stadtgeschichte sichtbar gemacht. Das Museum versteht sich als ein im ständigen Dialog mit seinen Besucherinnen und Besuchern sich wandelndes Laboratorium, das Fragen der Gegenwart und Zukunft aus dem Wissen um die Vergangenheit heraus thematisiert, interpretiert und zur Diskussion stellt.


Ausstellungen
A Muslim, a Christian and a Jew. Eran Shakine

2018-02-21 - 2018-10-21

In seiner aktuellen Serie setzt sich der israelische Künstler Eran Shakine humorvoll mit der Frage nach den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Angehörigen des Islams, Christentums und Judentums auseinander. Der Ausstellungstitel spielt auf den Anfang eines Witzes an, der Stereotype bedient. Bei Shakine jedoch erscheinen die drei als äußerlich nicht unterscheidbares Trio, als Symbol für die drei großen Weltreligionen. Auf der Suche nach gemeinsamen Ursprüngen, der Liebe Gottes oder dem Dialog mit Mose erleben sie Skurriles und Alltägliches. So unbeschwert die Zeichnungen wirken, so ernsthaft ist ihre Aussage: Die Gläubigen teilen trotz der unterschiedlichen Auslegung der Schriften eine gemeinsame Geschichte. Ihre Wünsche und Träume liegen oft nah beieinander.