Deutsches Theatermuseum





Kontakt
Galeriestraße 4 a
80539 München

089/2106910

info@deutschestheatermuseum.de
http://www.deutschestheatermuseum.de

Öffnungszeiten Vorübergehend geschlossen bis zum 7. Mai 2020. Die Bibliothek und die Fotosammlung sind weiterhin nutzbar. Nur bei Sonderausstellungen: Di.-So. 10.00-16.00 Fotosammlung: Di. 10.00-12.00, Do 14.00-16.00 Präsenzbibliothek: Di. u. Do. 10.00-12.00 u. 13.30-16.00 Alle weiteren Sammlungen nur n. Vereinb.



Allgemeine Informationen
Der gestrige Theaterabend ist heute schon Theatergeschichte und Erinnerung. Diese sammelnd zu bewahren ist die Aufgabe des Deutschen Theatermuseums. Mit seinen umfangreichen und vielfältigen Beständen ist es eine der bedeutendsten Theatersammlungen der Welt, mit Bühnenbild- und Kostümentwürfen, Architekturplänen (u. a. von Gottfried Semper) und Porträts von Theaterschaffenden. Dabei spannt sich der Rahmen von der Renaissance bis zur Gegenwart. Das Museum verfügt außerdem über die weltweit umfangreichste Sammlung an Theaterfotografien.


Ausstellungen
Regietheater

2020-07-08 - 2021-04-11

Regietheater – ein Reizwort der deutschen Theatergeschichte. Es polarisiert seit über 100 Jahren die Menschen auf und hinter der Bühne und im Zuschauerraum wie in der Kritik. Der 1968er Generation, auf deutschen Bühnen vertreten durch Peter Zadek, Claus Peymann und Peter Stein, wird das Monopol des Regietheaters landläufig zugeschrieben, als sei es ihre Erfindung. Doch eine der heftigsten Diskussionen um dieses Thema entfachte sich bereits 1919 bei der Premiere von Friedrich Schillers Wilhelm Tell in der Inszenierung von Leopold Jessner.