Staatliche Antikensammlungen





Kontakt
Königsplatz 1
80333 München

089/59988830

info@antike-am-koenigsplatz.mwn.de
http://www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de/de/staatliche-antiken-sammlungen-muenchen.html

Öffnungszeiten Di.-So. 10.00-17.00, Mi. 10.00-20.00



Allgemeine Informationen
Griechen, Etrusker und Römer anschaulich erleben, das kann man in den Antikensammlungen am Königsplatz. An dessen Südseite, im Ausstellungsgebäude von Georg Friedrich Ziebland (erb. 1838–1848) haben sie ihre Heimat gefunden. Kunstwerke und Gebrauchsobjekte der Antike aus den unterschiedlichsten Materialien wie Keramik, Metall und Stein lassen die Besucher in die Welt der Antike eintauchen. Ganze fünf Säle füllen die Meisterwerke griechischer Vasenkunst zwischen 1400 und 300 v. Chr., darunter zahlreiche weltberühmte Stücke wie die Trinkschale mit dem Schiff des Dionysos von Exekias, die Amphora mit Dionysos und Gefolge oder der Stamnos mit Kriegerabschied um 430 v. Chr. Und auch etruskischer Goldschmuck von 680 bis 530 v. Chr., Tonstatuetten aus allen Epochen, Bronzestatuetten und -geräte sowie frühe Zeugnisse der Glaskunst bringen die Besucher zum Staunen.


Ausstellungen
Hund, Katze, Maus. Tiere in der Antike

2020-06-30 - 2021-04-11

Hunde und Katzen sind die Tiere, mit denen wir uns heute am häufigsten umgeben. Sie sind treue Begleiter sowie Spielkameraden und verschaffen eine emotionale Bindung. Die große Sonderausstellung „Hund, Katze, Maus – Tiere in Alltag und Mythos“ in den Staatlichen Antikensammlungen in München führt Erwachsene und Kinder in eine vergangene Welt, in der der Umgang mit Tieren in manchen Bereichen ähnlich war wie heute, in anderen Bereichen aber auch ganz verschieden. Tiere begleiten die Menschen schon immer. Sie wurden von ihnen zuerst gejagt und später als Nutztiere domestiziert, um schließlich im Einzelfall zum Haustier zu werden. In der Ausstellung wird das Verhältnis von Mensch und Tier in der Zeit der griechischen, etruskischen und römischen Antike an Hand von herausragenden Objekten beleuchtet.