Home  Museen A-Z  Jüdisches Museum

Jüdisches Museum München

Außenaufnahme des Museums. Foto: Franz Kimmel

Außenaufnahme des Museums. Foto: Martin Foddanu

Dauerausstellung STIMMEN_ORTE_ZEITEN. Foto: JMM

Dauerausstellung STIMMEN_ORTE_ZEITEN. Foto: Roland Halbe

Ausstellungsansicht "Sieben Kisten mit jüdischem Material" ― Von Raub und Wiederentdeckung 1938 bis heute © Rupert Steiner Photograph

Kultur

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 16
80331 München

089-233-96096
http://www.juedisches-museum-muenchen.de
juedisches.museum@muenchen.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 10.00-18.00

In seinen wechselnden Ausstellungen setzt sich das Jüdische Museum unter immer neuen Gesichtspunkten mit den vielschichtigen Sichtweisen zur jüdischen Kultur, Geschichte und Kunst auseinander. Die Dauerausstellung „Stimmen_Orte_Zeiten“ bietet neue Impulse und Informationen zur jüdischen Geschichte und Gegenwart in München und lädt zum Dialog ein. In sieben Installationen werden durch Stimmen von Zeitzeugen, Ritualobjekte, Fotografien, Videos und Comicstrips gewohnte Sehweisen auf die jüdische Geschichte, Kultur und Religion aufgebrochen. Die Münchner jüdische Geschichte als integraler Teil der Stadtgeschichte wird sichtbar gemacht und auf Einschnitte, Brüche und Leerstellen dieser Geschichte verwiesen. Das Jüdische Museum versteht sich als Forum, das sich mit der Vielfalt jüdischer Identitäten auseinandersetzt und jüdische Geschichte und Kultur als Themen der Gegenwart und Zukunft aus dem Wissen der Vergangenheit heraus erfahrbar und begreifbar macht. Den Ausstellungsräumen schließen sich Studienräume mit Bibliothek und Medienbereich an. Das großzügig gestaltete, helle Foyer stellt mit dem Café Makom und der LITERATURHANDLUNG mit Büchern zum Judentum einen offenen und lebendigen Kommunikationsort dar und lädt zum Verweilen ein.

In München gab es 1928 erste Pläne, ein „Landesmuseum für jüdische Altertümer“ aufzubauen. Die Machübernahme durch die Nationalsozilisten 1933 bedeutete jedoch das Ende dieses Vorhabens.
Seit den 1960er-Jahren wurden immer wieder Versuche unternommen, der jüdischen Geschichte und Kultur in München einen festen Platz zu geben, die jedoch am Desinteresse der Stadt und an der fehlenden Unterstützung der Israelitischen Kultusgemeinde scheiterten, die zu dieser Zeit ein zurückgezogenes Gemeindeleben führte.
1989 eröffnete der Kunsthändler Richard Grimm, der sich seit den 1960er-Jahren für den jüdisch-deutschen Dialog engagierte, ein kleines privates Jüdisches Museum, das zunehmend von Emigranten aus aller Welt besucht wurde. Die von ihnen gestifteten Exponate und Erinnerungsstücke bilden heute einen wichtigen Kernbestand des Jüdischen Museums. Von 1998 bis 2006 wurden in den Räumen der Israelitischen Kultusgemeinde unter Federführung des Münchner Stadtmuseums und des Stadtarchivs München Ausstellungen zur jüdischen Geschichte Münchens präsentiert.
Aus dem Architekturwettbewerb zur Bebauung des St.-Jakobs-Platzes 2001 gingen die Saarbrücker Architekten Wandel-Hoefer-Lorch als Sieger hervor: Neben der neuen Synagoge Ohel Jakob und dem Gemeindezentrum der Israelitischen Kultusgemeinde entwarfen sie auch das von der Landeshauptstadt München getragene Jüdische Museum, das 2007 eröffnet wurde.

Jüdisches Museum München
Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen
29.05.2019 - 23.02.2020

Während man von Globalisierung und internationaler Gemeinschaft spricht, werden überall in der Welt neue Grenzzäune und Mauern errichtet: um Staaten, besetzte Territorien und exklusive Wohnsiedlungen, zwischen öffentlichem und privatem Raum, Erlaubtem und Unerlaubtem. Manche dieser Grenzen sind durchlässig und andere tödlich, manche sichtbar gezogen und andere durch kulturelle Codes, Sprachtests oder biometrische Verfahren bewehrt. Grenzen entscheiden über Leben und Tod, "Identität“ und "Fremdheit“, Zugehörigkeit und Ausschluss. Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiter vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lädt das Jüdische Museum München internationale Künstler_innen dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten.

29.06.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

29.06.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

30.06.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

30.06.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

06.07.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

06.07.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

07.07.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

07.07.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

07.07.19 14:00
Jüdisches Museum München

Grenzenlos


Poetry-Slam Workshop mit Spoken Word Artist Achim "Waseem" Seger inspiriert durch die Ausstellung "Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen"

Im Poetry-Slam Workshop werden Grenzen nicht nur von außen, sondern versucht, sie mithilfe von Sprache zu erfassen. Der Workshop vermittelt Techniken, unser Denken und Fühlen in Worte zu kleiden und dann auch performativ vorzustellen.

 



Veranstaltungstyp: Workshop

14:00-18:00 Workshop. im Anschluss um 19:00 Poetry Slam

Sprache: deutsch

E-Mail
07.07.19 17:00
Jüdisches Museum München

Kuratorenrundgänge


 



Veranstaltungstyp: Kuratorenführung

max. 25 Personen

Sprache: deutsch

E-Mail
Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Veranstaltungskalender

< Juni - 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30