Home  Museums A-Z  Jüdisches Museum

Jüdisches Museum München. Jewish Museum

Culture

Contact

St.-Jakobs-Platz 16
80331 München

089-233-96096
http://www.juedisches-museum-muenchen.de
juedisches.museum@muenchen.de

Gallery Hours

Di.-So. 10.00-18.00
fully accessible

The Jewish Museum Munich is a place which encourages open discussion. Our aim is to cover the whole spectrum of Jewish history, art, and culture right up to the present day. The permanent exhibition provides an insight into the culture and history of Munich from a Jewish perspective. Munich is a city of Newcomers - of people from the surrounding area and from far away who have decided to settle in Munich and become part of this metropolis.
The first installation "Voices" highlights Jewish families and individuals who arrived in Munich over the past 200 years. Each of the audio tracks introduces the story of a person's life which led them to Munich, even if only for a few years. The installations "Places" and "Pictures" illustrate the different lifeworlds and activities which Munich's Jews developed for themselves - ranging from a Nobel Prize Winner in Chemistry to emigrants and the congregation’s rabbis. The exhibition section "Rituals" provides an introduction to religious traditions in the family and in the synagogue by means of Jewish ritual objects and takes a look at Jewish festivals and religious holidays as well. A comic by the illustrator Jordan B. Gorfinkel focuses on the beginnings of a new Jewish life after 1945 up to the present day. The temporary exhibitions on two other floors focus on new aspects in the fields of art, history, and culture.

In 1928, a group of individuals interested in Jewish history and culture gathered for the first time with the intent of creating a Jewish museum in Munich. The project lay dormant until it was revived almost two decades after the Shoah, by Hans Lamm, longtime head of the Jewish community. Though Lamm was not able to realize the goal of creating the museum, the ambitious efforts of a private gallery owner in the 1980s gave the project its decisive momentum.
Richard Grimm decided to open a private Jewish museum in a small space on Maximilianstraße, measuring little more than 300 square feet and despite these cramped quarters, the collection soon enjoyed enormous popularity. As a rare source of Jewish history and culture in Munich, Grimm’s highly frequented museum made the need for a larger, public institution apparent. When the temporary museum closed for financial reasons ten years later, the Jewish community took in the Grimm Collection and arranged for a provisional exhibition space. The Museum of the City of Munich presented exhibitions and events there in collaboration with the City Archives until 2016. The opportunity for creating a Jewish Museum as a municipal project finally presented itself when the Jewish community decided to build its new main synagogue and community center at St.-Jakobs-Platz.
Even as it opened in 2007, the Jewish Museum Munich looked back on a long, colorful prehistory.

Jüdisches Museum München
Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen
29.05.2019 - 23.02.2020

Während man von Globalisierung und internationaler Gemeinschaft spricht, werden überall in der Welt neue Grenzzäune und Mauern errichtet: um Staaten, besetzte Territorien und exklusive Wohnsiedlungen, zwischen öffentlichem und privatem Raum, Erlaubtem und Unerlaubtem. Manche dieser Grenzen sind durchlässig und andere tödlich, manche sichtbar gezogen und andere durch kulturelle Codes, Sprachtests oder biometrische Verfahren bewehrt. Grenzen entscheiden über Leben und Tod, "Identität“ und "Fremdheit“, Zugehörigkeit und Ausschluss. Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiter vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lädt das Jüdische Museum München internationale Künstler_innen dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten.

15.10.19 14:00
Jüdisches Museum München

Rundgang für Senior_innen


Einführung in das Judentum. Rundgang durch die Dauerausstellung.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

15.10.19 20:00
Jüdisches Museum München

Die Mission der Lifeline. Dokumentarfilm von Markus Weinberg und Luise Baumgarten


Im Anschluss an den Film findet ein Filmgespräch mit Regisseur Markus Weinberg und dem Kapitän der Lifeline, Claus-Peter Reisch statt.



Veranstaltungstyp: Film

Ort: Bellevue di Monaco

Sprache: deutsch

19.10.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

19.10.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

19.10.19 16:00
Jüdisches Museum München

Lange Nacht der Münchner Museen. Kinderporgramm: Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen - philosophieren und Zeichnen für Kinder


Die Ausstellung "Sag Schibbolet!" erkundet sichtbare und unsichtbare Grenzen, die zwischen Menschen bestehen können. Sie regt uns an, auch über unseren Alltag nachzudenken. Was trennt uns voneinander? Was verbindet uns? Gedanken hierzu werden zeichnerisch verarbeitet.



Veranstaltungstyp: Aktionstag

 

Sprache: deutsch

19.10.19 19:00
Jüdisches Museum München

Lange Nacht der Münchner Museen


Dieses Jahr sind die Teilnehmer der Langen Nacht dazu eingeladen, unsichtbare und sichtbare Grenzen zu entdecken. in der Ausstellung "Sag Schibbolet" beschäftigen sich dreizehn internationale Künstler_innen in unterschiedlichen Medien wie Video, Audio und Fotografie und durch Rauminstallationen mit den gegenwärtigen und historischen Grenzen zwischen Menschen, Ländern und Sprachen.

er mehr über die jüdische Geschichte der Stadt München erfahren möchte, findet in der Dauerausstellung Einblicke in die Vielfalt jüdischer Geschichte und Kultur.

Unsere Besucherbetreuer_innen beantworten Ihre Fragen in fortlaufenden Impulsführun­gen und Kurator Boaz Levin gibt Einblicke in die Ausstellung „Sag Schibbolet!“. Im Foyer erwartet Sie als besonderes Highlight eine live bespielte experimentelle Soundinstallation der israelischen Komponistin Maya Shenfeld. In ihrer Installation vereinigt Shenfeld menschliche Stimmen mit akus­tischen und synthetischen Klängen und erkundet damit das verborgene Terrain akustischer Gren­zen. Aber nicht nur für die Ohren gibt es etwas zu entdecken, auch das Café Exponat sorgt für das kulinarische Wohl der nächtlichen Besucher.



Veranstaltungstyp: Aktionstag

 

Sprache: deutsch

20.10.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

20.10.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

26.10.19 11:00
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

26.10.19 12:30
Jüdisches Museum München

Das Ganze: Highlights im Jüdischen Museum München


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< October - 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31