Home  Museen A-Z  Sammlung Goetz

Sammlung Goetz

Architekten: Herzog & De Meuron, Basel, Fotograf: Franz Wimmer, München

Cindy Sherman, Untitled #299, 1994, Fotograf: Raimund Koch, New York

Matthew Barney, Cremaster Cycle, 2007, Fotograf: Nic Tenwiggenhorn, Berlin, © VG Bild-Kunst, Bonn

Ausst. „Arte Povera. Arbeiten und Dokumente aus der Sammlung Goetz 1958 bis heute", Fotograf: Nic Tenwiggenhorn, Berlin, © VG-Bild-Kunst, Bonn

Robert Gober, Untitled, 1988, Fotograf: Raimund Koch, New York

Andreas Hofer, Thunder Agent Nevada Doom 4419, 2004, Fotograf: Roman März, Berlin

Mike Kelly, Kandor 7, 2007, Fotograf: Nic Tenwiggenhorn, Berlin, © VG Bild-Kunst, Bonn

Jannis Kounellis, Senza titolo, 1959, Fotografin: Barbara Deller-Leppert, München

Kunst

Kontakt

Oberföhringer Straße 103
81925 München

089/95939690
http://www.sammlung-goetz.de
info@sammlung-goetz.de

Öffnungszeiten

Do. u. Fr. 14.00-18.00, Sa. 11.00-16.00, jedoch nur nach telefonischer Vereinbarung
nicht zugänglich

Die Sammlung Goetz umfasst mehr als 4.500 Arbeiten von über 500 Künstlern, zu denen neben Zeichnungen, Grafiken, Gemälden und Fotografien auch eine Vielfalt an Videoarbeiten und raumbezogenen Installationen gehören. Den Grundstock der Sammlung bildet eine Anzahl von Werken der Arte Povera. Ferner gehören u.a. amerikanische Künstler der 1980er-Jahre, die Young British Artists sowie Einzelpositionen deutscher und internationaler Künstler zum Sammlungsbestand, der kontinuierlich durch Ingvild Goetz erweitert wird.
Die Kunstwerke werden in Form von Ausstellungen, die zweimal jährlich wechseln, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Darüber hinaus arbeitet die Sammlung Goetz u.a. mit dem ZKM Karlsruhe, der Villa Stuck und dem Haus der Kunst in München zusammen und erlaubt so, die Sammlung auch in anderen Kontexten zu präsentieren.
Im Mittelpunkt der Sammlungstätigkeit von Ingvild Goetz steht die Vielfalt der Medien der gegenwärtigen künstlerischen Ausdrucksformen sowie die stete Schulung und Erweiterung unseres Wahrnehmungsspektrums. Wissenschaftlich untermauert wird dies Anliegen durch eine reich ausgestattete Präsenzbibliothek mit ca. 7.000 Bänden, die sich thematisch auf die Kunst ab 1950 konzentriert.

Das 1993 eröffnete Gebäude der Sammlung Goetz wurde vom Schweizer Architektenduo Herzog & de Meuron entworfen. Der Kubus aus Birkenholz und Milchglas avancierte zwischenzeitlich zur Architekturikone und gehört zu den meist abgebildeten Bauwerken von Herzog & de Meuron. Um der Präsentation von Medienarbeiten der Sammlung gerecht zu werden, wurde das Gebäude 2004 um das BASE103 erweitert, welches das bestehende Haus im Untergeschoss um weitere Ausstellungsräumlichkeiten ergänzt.
Der Besuch der Sammlung und die Nutzung der umfangreichen Präsenzbibliothek sind kostenlos und nach telefonischer Voranmeldung innerhalb der Öffnungszeiten möglich. Auf Anfrage werden auch Gruppenführungen angeboten.

Sammlung Goetz
Generations Part 2. Künstlerinnen im Dialog.
29.06.2018 - 29.01.2019

Die Werke von Frauen haben in der Sammlung Goetz seit Beginn einen besonderen Stellenwert. So wurden wichtige Einzelpositionen wie Yayoi Kusama, Rosemarie Trockel, Mona Hatoum oder Gruppierungen wie die Young British Artists schon früh aufgebaut und über die Jahre hinweg durch Neuerwerbungen erweitert. Im zweiten Teil der Ausstellung im ehemaligen Luftschutzkeller des Haus der Kunst stehen die Erkundung des Körpers, das Ausloten seiner Grenzen und die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Vorstellungen von Sexualität, Geschlecht und Identität in bewegten Bildern im Zentrum. Denn Videotechnik wird bereits seit ihren Anfängen als künstlerisches Medium zur Selbstreflexion und Dokumentation von Performances eingesetzt. Gezeigt werden Fotografien, Filme und Installationen von Künstlerinnen aus den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart.

Sammlung Goetz
Tutto. Perspektiven Italienischer Kunst
13.10.2018 - 24.03.2019

Die Kooperationsausstellung zwischen der Sammlung Goetz, München und dem Museion, Bozen versammelt eine breite Auswahl an Werken italienischer Kunst nach 1950. Im Dialog beider Sammlungsbestände lassen sich anhand von herausragenden Werken der Malerei und der Fotografie wesentliche Strömungen der italienischen Kunst nachvollziehen, die vom künstlerischen Aufbruch der Nachkriegszeit ausgehen. Das Spektrum der Ausstellung reicht dabei von den Dekonstruktionen des klassischen Tafelbildes durch Künstler wie Lucio Fontana, Enrico Castellani und Dadamaino, über konzeptuelle Fotografie von Luigi Ghirri, bis hin zu Mario Schifano, der die Reflexion zeitgenössischer Medien in die Malerei integriert.

Sammlung Goetz
Generations Part 3. Künstlerinnen im Dialog
06.12.2018 - 06.04.2019

Die Werke von Frauen haben in der Sammlung Goetz seit Beginn einen besonderen Stellenwert. So wurden wichtige Einzelpositionen wie Rosemarie Trockel oder Gruppierungen wie die Young British Artists schon früh aufgebaut und über die Jahre hinweg durch Neuerwerbungen erweitert. In ihrer Sammelleidenschaft ließ sich Ingvild Goetz von ihrem Interesse an gesellschaftspolitischen Themen, formal-ästhetischen Fragestellungen sowie künstlerischen Materialien leiten und blieb dabei stets für Neuentdeckungen offen. Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens präsentiert die Sammlung Goetz eine dreiteilige Ausstellung im eigenen Museum und im Haus der Kunst, die dem künstlerischen Schaffen von Frauen gewidmet ist und ihre Werke in einen generationsübergreifenden Dialog stellt. Der dritte Teil der Ausstellung führt weit zurück zu Künstlerinnen wie der 1926 in Rumänien geborenen und in diesem Jahr verstorbenen Geta Brătescu sowie der französisch-amerikanischen Bildhauerin Louise Bourgeois (1911-2010). Beide haben in ihrem Werk grundlegende Impulse zur Auseinandersetzung mit Fragen der Identität, des Geschlechts und der eigenen Biografie gegeben und damit die nachfolgende Generation beeinflusst. Geta Brătescu entwickelte bereits in den 1960er-Jahren einen performativen Ansatz, den sie in ihren Filmen, Fotografien und Zeichnungen weiterverfolgte. Louise Bourgeois erweiterte die klassischen Materialien der Bildhauerei durch solche des Alltags wie Stoffe, Latex, Tapisserien und Kleidungsstücke. In der Gegenüberstellung mit ausgewählten Arbeiten der Young British Artists und anderen künstlerischen Positionen wird sichtbar, dass ihre Werke bis heute nichts an Aktualität eingebüßt haben. Mit Tomma _Abts, Diane Arbus, Maria _Bartuszová, Huma Bhaba, Louise Bourgeois, _Geta Brătescu, Christa Dichgans, Lecia Dole-Recio, _Tracey Emin, Nan Goldin, Dominique Gonzalez-Foerster, Evelyn Hofer, Roni Horn, Louise Lawler, Sherrie Levine, Sarah Lucas, Cindy Sherman, Kiki Smith, Rosemarie Trockel, u.a.

18.01.19 10:00
Sammlung Goetz

FILM IT - Generations Part 2


Die Sammlung Goetz hat ihr Vermittlungsprogramm weiter ausgebaut: Anlässlich der aktuellen Ausstellung Generations Part 2 bieten sie von Oktober 2018 bis Januar 2019 unter dem Motto "FILM IT! Inszeniere deinen eigenen Kunstfilm!" den ersten Medienworkshop für Jugendliche und Förderklassen im Haus der Kunst an. Im Fokus des FILM IT!-Workshops stehen mehrere Videoarbeiten von Frauen aus der Sammlung Goetz, die mit der Kamera den weiblichen Körper erkunden und inszenieren. Das Fernsehen, das Internet und die sozialen Medien sind voll von solchen Bildern. Aber den Künstlerinnen geht es darum, mal eine andere Sichtweise zu zeigen. Dafür verwenden sie Knetmasse, Trickfilmtechnik und Computeranimationen, arbeiten mit psychedelischen Bildern, Close Ups und experimentieren mit Sound.

Der Workshop ist eine Kooperation der Sammlung Goetz, des Haus der Kunst und Filomele..

 

 



Veranstaltungstyp: Workshop

Ab 14 Jahren.

Anmeldung erforderlich bei der Kunstagentur FILOMELE.

Ort: Haus der Kunst, Treffpunkt im Eingangsbereich an den Kassen

Sprache: deutsch

E-Mail
26.01.19 11:00
Sammlung Goetz

FORM IT! Gestalte dein eigenes Kunstobjekt


Nach BOOK IT! und FILM IT! geht es nun mit FORM IT! -Gestalte dein eigenes Kunstobjekt- in die letzte Runde unserer Workshop-Reihe: Im dritten Teil der Jubiläumsausstellung "Generations: Künstlerinnen im Dialog" gibt es viele rätselhafte Objekte: von einer stehengebliebenen Uhr, einer anonymen Bücherwand und geheimnisvollen Truhe, über bunte Mützenreihen, Stoffpuppen und -bildern bis hin zu einem wilden Drachen und anderen Mischwesen. Viele neue Formen erwarten Dich in der Ausstellung, die als Objekte von der Wand ragen oder sich ihren Platz im Raum erobern. Tauch’ ein in die vielfältige Welt der Künstlerinnen und Materialien und hol’ Dir die Inspiration, die Du für Dein Kunstobjekt brauchst! Egal ob Knete, Styropor, Hölzer, Papier, Watte oder Nylonstrümpfe: Deiner Fantasie sind beim Formen und Gestalten im Workshop keine Grenzen gesetzt!

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

16.02.19 11:00
Sammlung Goetz

FORM IT! Gestalte dein eigenes Kunstobjekt


Nach BOOK IT! und FILM IT! geht es nun mit FORM IT! -Gestalte dein eigenes Kunstobjekt- in die letzte Runde unserer Workshop-Reihe: Im dritten Teil der Jubiläumsausstellung "Generations: Künstlerinnen im Dialog" gibt es viele rätselhafte Objekte: von einer stehengebliebenen Uhr, einer anonymen Bücherwand und geheimnisvollen Truhe, über bunte Mützenreihen, Stoffpuppen und -bildern bis hin zu einem wilden Drachen und anderen Mischwesen. Viele neue Formen erwarten Dich in der Ausstellung, die als Objekte von der Wand ragen oder sich ihren Platz im Raum erobern. Tauch’ ein in die vielfältige Welt der Künstlerinnen und Materialien und hol’ Dir die Inspiration, die Du für Dein Kunstobjekt brauchst! Egal ob Knete, Styropor, Hölzer, Papier, Watte oder Nylonstrümpfe: Deiner Fantasie sind beim Formen und Gestalten im Workshop keine Grenzen gesetzt!

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

02.03.19 11:00
Sammlung Goetz

FORM IT! Gestalte dein eigenes Kunstobjekt


Nach BOOK IT! und FILM IT! geht es nun mit FORM IT! -Gestalte dein eigenes Kunstobjekt- in die letzte Runde unserer Workshop-Reihe: Im dritten Teil der Jubiläumsausstellung "Generations: Künstlerinnen im Dialog" gibt es viele rätselhafte Objekte: von einer stehengebliebenen Uhr, einer anonymen Bücherwand und geheimnisvollen Truhe, über bunte Mützenreihen, Stoffpuppen und -bildern bis hin zu einem wilden Drachen und anderen Mischwesen. Viele neue Formen erwarten Dich in der Ausstellung, die als Objekte von der Wand ragen oder sich ihren Platz im Raum erobern. Tauch’ ein in die vielfältige Welt der Künstlerinnen und Materialien und hol’ Dir die Inspiration, die Du für Dein Kunstobjekt brauchst! Egal ob Knete, Styropor, Hölzer, Papier, Watte oder Nylonstrümpfe: Deiner Fantasie sind beim Formen und Gestalten im Workshop keine Grenzen gesetzt!

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

30.03.19 11:00
Sammlung Goetz

FORM IT! Gestalte dein eigenes Kunstobjekt


Nach BOOK IT! und FILM IT! geht es nun mit FORM IT! -Gestalte dein eigenes Kunstobjekt- in die letzte Runde unserer Workshop-Reihe: Im dritten Teil der Jubiläumsausstellung "Generations: Künstlerinnen im Dialog" gibt es viele rätselhafte Objekte: von einer stehengebliebenen Uhr, einer anonymen Bücherwand und geheimnisvollen Truhe, über bunte Mützenreihen, Stoffpuppen und -bildern bis hin zu einem wilden Drachen und anderen Mischwesen. Viele neue Formen erwarten Dich in der Ausstellung, die als Objekte von der Wand ragen oder sich ihren Platz im Raum erobern. Tauch’ ein in die vielfältige Welt der Künstlerinnen und Materialien und hol’ Dir die Inspiration, die Du für Dein Kunstobjekt brauchst! Egal ob Knete, Styropor, Hölzer, Papier, Watte oder Nylonstrümpfe: Deiner Fantasie sind beim Formen und Gestalten im Workshop keine Grenzen gesetzt!

 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

Veranstaltungskalender

< Dezember - 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31