Home  Museums A-Z  Staatliche Antikensammlung

Staatliche Antikensammlungen. State Collection of Antiquities

External View of the Building: erected by Georg Friedrich Ziebland between 1838 and 1848.

World in Images: we encounter images of a time long past on ceramics, bronzes, glass and gold.

Life in the Ancient World: artistic and day to day artefacts convey an impression of the way people lived in antiquity.

Black on Red: this is how Greek vase painters presented their images until the end of the 6th century.

Change of Perspective: from 530 BC the figures become red, the background in contrast black.

  • Kunstareal
  • Art
  • Culture

Contact

Königsplatz 1
80333 München

089/59988830
http://www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de/de/staatliche-antiken-sammlungen-muenchen.html
info@antike-am-koenigsplatz.mwn.de

Gallery Hours

Di.-So. 10.00-17.00, Mi. 10.00-20.00
not accessible

The main level of the State Collections of Antiquities displays remarkable examples of Greek vase craft in five different halls. They come from periods between 1400 and 300 BC. Among them are internationally known pieces like the drinking bowl of the potter and painter Exekias depicting Dionysius on his sea voyage and the unique illustration of the poetess Sapho on a wine cooler. Another highlight of the collection is the gold jewelry from Etruscan and Greek workshops. The other styles of ancient art also include excellent specimens such as the clay statues from all time periods, bronze statues and instruments like the mirror from Hermione or the "Girl from Beröa". In addition, the glass art features one of the earliest see-through glass vessels and the pre-ancient diatreta glass from Cologne, one of the most beautiful examples of this special craft.
The State Collections of Antiquities present the art and daily life articles to bring the cultures of the ancient Greeks, Etruscans, and Romans to life. Periodic special exhibits highlight individual aspects of the collections or specific cultures. The basis for the collections is rooted in the items acquired by King Ludwig I.

The State Collections of Antiquities are located in the neo-classical museum building with Corinthian columns designed by Georg Friedrich Ziebland and built between 1838 and 1848. The structure accompanies the Glyptothek situated on the other side of Königsplatz (King’s Square) with Ionian columns.  Ludwig I originally intended the building to serve as "Art and Industry Exhibit Center" to show his subjects the benefits of modern technology.  After the destruction of 1944 the inner halls of the building were renovated. The national and royal collections were joined there in 1967. Since Renaissance times collecting ancient art, especially statues, reflected the royal fashion of presenting themselves to the central European public. On the other hand "smaller" ancient art like bronze figurines, jewelry or vases first became interesting collector’s items in the 18th century when archaeological excavations began in places like Pompeii and Herculaneum. Ludwig I combined his statues in the Glyptothek with Greek vases which he originally housed with the European paintings in the Pinakothek.
During the 20th century additional collections like that of the diplomat Hans von Schoen and the art sponsor James Loeb enriched the holdings of Collections of Antiquities. These remarkable artifacts expanded the spectrum of possibilities for the presentation of ancient culture and daily life.

Staatliche Antikensammlungen
Black is beautiful.
24.07.2019 - 14.06.2020

Bemalte Keramik ist den Besuchern der Antikensammlungen wohlvertraut. Die figurenreichen Darstellungen aus Mythos und Alltag bieten einen lebendige Zugang zur griechischen Geisteswelt. In der Sonderausstellung "Black is beautiful" wird der Blick auf die schlichte Eleganz von rein schwarz bemalten Tongefäßen gerichtet. Nur wenige farbige Akzente lenken von Kontur und Oberfläche ab. Diese vermeintliche Beschränkung eröffnet neue Einsichten in die Welt der alten Griechen und bildet eine Brücke zu unserem eigenen Formempfinden heute.

Staatliche Antikensammlungen
Werke und Tage. Die Danish Jewellery Collection in den Antikensammlungen
10.03.2020 - 14.06.2020

10. März bis 14. Juni 2020 Highlights der Danish Arts Foundation’s Jewelry Collection zu Gast in den Museen am Königsplatz. Zeitgenössischer Schmuck aus Dänemark tritt in den Staatlichen Antikensammlungen in München in Dialog mit ausgewählten Objekten aus dem eigenen Sammlungsbestand. Außergewöhnliche Schmuckkreationen treffen auf antiken Goldschmuck, luxuriöse Gefäße aus Silber und Bronze sowie gemalte Szenen auf hochwertigen antiken Tongefäßen. Gezeigt werden 105 zeitgenössische Schmuckobjekte von rund 50 dänischen Designerinnen und Designern. Die Themenbereiche der Sonderausstellung orientieren sich an den „Werken und Tagen“ des antiken Schriftstellers Hesiod und reichen vom „Luxus der Römer“ über „etruskische Exzellenz“ bis hin zu den antiken Göttern, dem Symposion, dem Sport und dem Alltagsleben der alten Griechen. Die Ausstellung findet im Rahmen des deutsch-dänischen kulturellen Freundschaftsjahres 2020 in Kooperation mit The Danish Arts Foundation in Kopenhagen statt. The Danish Arts Foundation ist eine staatliche Einrichtung, die allen dänischen Bürgerinnen und Bürgern für offizielle Anlässe Schmuck kostenlos leihweise zur Verfügung stellt.

Staatliche Antikensammlungen
Hund, Katze, Maus. Tiere in der Antike
30.06.2020 - 28.03.2021

Tier in der Antike.

26.04.20 11:00
Staatliche Antikensammlungen

Philosophisches Sonntagscafé


 

 



Veranstaltungstyp: Diskussion

 

Sprache: deutsch

www.mvhs.de
26.04.20 11:00
Staatliche Antikensammlungen

Philosophisches Sonntagscafé: Der "Fremde" in der antiken Welt. Eine Veranstaltung der MVHS


Schon immer erforderte die Begegnung mit Fremden, insbesondere die Aufnahme von Fremden in die eigene Gesellschaft große Aufmerksamkeit und Umsicht. Wie war in den Gesellschaften der Griechen und der Römer der Umgang mit Fremden geregelt? "Xenophobie", meint wohl schon Herodot, sei eine Krankheit der Ängstlichen, jener, die an Minderwertigkeitskomplexen leiden. Welche Impulse aus der antiken Welt sind aktualisierbar?



Veranstaltungstyp: Diskussion

Kursnummer K213170.

Weitere Infos unter https://www.mvhs.de/programm/politik-gesellschaft-wissenschaft.18982/K213170?tx_vhsconnect_search%5Bcontroller%5D=Event&cHash=add56b7886803400ee4717d3061c6fab.

Sprache: deutsch

25.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
26.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
27.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
28.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
29.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
30.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
31.05.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
01.06.20 18:30
Staatliche Antikensammlungen

Die Akte Sokrates (mit Texten Platons)


Theater in den Antikensammlungen mit Konstantin Moreth; Regie: Ioan Toma

 



Veranstaltungstyp: Sonstiges

 

Sprache: deutsch

www.morethcompany.de
Angebote des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ)
Familien- und Ferienaktionen, Geburtstage für Kinder und Jugendliche im Museum, Veröffentlichungen, Programme für Klassen aller Schularten und Jahrgangsstufen und Kindertagesstätten, Fortbildungen

Calendar of events

< March - 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31