Home  Museums A-Z  Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Staatliches Museum ägyptischer Kunst. Egyptian Museum

Outer view of the new museums building in the Kunstareal

Block Statue of Bekenkhons, High Priest of Amun; limestone, New Kingdom, ca. 1320 BC

Statue of the Falcon-Headed God Horus; granite, New Kingdom, ca. 1380 BC

Cult Statue of a Crocodile God; bronze, gold, Middle Kingdom, ca. 1800 BC

Model of a Cattle Herd with Cowherds; wood, Middle Kingdom, 2000-1800 BC

Sitting Figure of the High Magician Sesheshen; diorite, Middle Kingdom, ca. 1850 BC

Double Statue of King Niuserre; limestone, Old Kingdom, ca. 2390 BC

The Court Lady Khnumit: Relief from a False-Door Stela; limestone, Old Kindom, ca. 2200 BC

Ushebtis: Servant Figures for the Deceased; fayence, Late Period, 700-500 BC

  • Kunstareal
  • Art

Contact

Gabelsbergerstraße 35
80333 München

089/28927630
http://www.smaek.de
info@smaek.de

Gallery Hours

Di. 10.00-20.00, Mi.-So. 10.00-18.00
barrier-free

The National Museum of Egyptian Art presents itself as the only museum specializing in ancient Egyptian art. This is reflected in the collection history as well as in the manner of displaying the objects – every time period is represented by masterpieces of international renown. A tour of the collection introduces the visitor to the principles of ancient Egyptian art, the continuity of its artistic language, and the innovations of each era. Special emphasis is placed on the importance of circular sculptures and the interaction of portraits with ideal images. The time frame ranges from pre-history - about 4000 BC into the early Christian era. In addition there are the specialized features of the Nubian cultures in southern Egypt and the Egyptian statues from imperial Rome. A rich schedule of programs sheds light on the museum holdings and ancient Egyptian art. Numerous offerings are geared especially to children and families. In summer, 2013 the new building in the Kunstareal across from the Old Pinakothek will open.

The National Museum of Egyptian Art is the youngest of Bavaria's national museums. Even though groupings of the artifacts became accessible to visitors in halls of the Residence Museum in 1970, the collection has its roots in the "Art Chamber" of Duke Albrecht V, which housed the first Aegyptica in the 16th century. In the early 19th century King Ludwig I purchased important pieces in larger format which he placed in an "Egyptian Hall" of his Glyptothek preceding the ancient Greek and Roman statues. This collection also owes its thanks to the Royal Bavarian Academy of Sciences for its purchase of magnificent Egyptian monuments. An important figure in the development of the museum is the patron of arts and archaeologist Baron Friedrich Wilhelm von Bissing (1873-1956). He financed his own excavations in Egypt and also provided monies to support other endeavors. Items from these excavations expanded the Munich holdings. Present support for the acquisition of historic Egyptian art comes from the so-called "Sammelansatz" Funding from the Free State of Bavaria for its museums and collections. Additional finances stem from philanthropic foundations and the "Friends of the Museum".

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
Das getragene Wort
10.01.2020 - 21.02.2020

Die Präsentation setzt eine Performance des Münchner Künstlers Hans M. Bachmayer (†) und der Modedesignerin Susanne Wiebe, eines der wichtigsten Projekte der beiden Künstler, in das Medium der Ausstellung um. Sie zeigt die Welt der Zeichen im Grenzgang zwischen Kunst und Mode, eine Kombination von Fotos und Gemälden, Masken und Stelen, in deren Zentrum mit Bild- und Schriftzeichen bedruckte Kleider aus fließenden Stoffen stehen. Video-Einspielungen fügen die Elemente von Tanz, Musik, Bewegungen hinzu. Im Umfeld der altägyptischen Kultur, die wie keine andere über mehr als 3000 Jahre bestimmt gewesen ist von der Schrift, deren Zeichen, die Hieroglyphen, bis heute ein Faszinosum bilden, gewinnen die Werke eine neue Wertigkeit: Sie schließen unmittelbar an Altägypten an, das auf einmal überraschende Aktualität erhält – ein Brückenschlag über die Jahrtausende.

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
Adam, wo bist Du?
31.03.2020 - 25.10.2020

Die Künstlerin Ilana Lewitan zeigt im Sonderausstellungsraum des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst die großformatige Installation "Adam, wo bist Du?". Auf 400 Quadratmetern erkundet Ilana Lewitan in verschiedenen Stationen das Verhältnis von individueller Identität zu Zuschreibungen durch die Umwelt. Wer bin ich? In welche Schemen ordnet mich meine Umwelt ein? Am Beispiel vornehmlich jüdischer Biografien führt die Installation vor, welche wirkmächtigen, häufig gewalttätigen Potentiale Zuschreibungen von Menschen an Menschen enthalten. Überragt wird die Installation durch ein überdimensionales Objekt der passio, des menschlichen Leidens. So steht im Zentrum der Installation die Frage nach der Menschlichkeit des Menschen: "Adam, wo bist Du?".

28.01.20 18:15
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

"Auch für München, was in Rom Museo heißt". Ludwig I. und die ägyptische Kunst


Die ganzjährige Vortragsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus statt und steht unter dem Hauptthema Wie wir wurden, was wir sind.

Zum 50. Geburtstag der Dauerausstellung schildern die gut einstündigen Vorträge die wichtigsten Stationen des Museums von den Anfängen bis zum Neubau



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

02.02.20 11:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Alltagsgeschirr und Luxusware. Altägyptische Keramik


 



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

04.02.20 18:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Klanginstallation von Mark Polscher - The pomegranate tree


Zeitgenössische Musik trifft auf altägyptische Kunst: THE POMEGRANATE TREE weckt die Illusion, als seien es die Säle und Hallen selbst, die anfangen zu klingen und mit den Jahrtausende alten Kunstwerken in Kontakt zu treten. Aus allen Richtungen, von weit her und von ganz nah, dringen die Klänge ans Ohr. Mit den Klangwogen mischen sich faszinierende Klangereignisse, mal seltsam vertraut, mal irritierend fremd. Trostreich versöhnlich kommen menschliche Stimmen hinzu, deklamieren, raunen, flüstern Fragmente aus altägyptischer Poesie und Literatur.

Eine mitreißende Klangwanderung durch 13 Säle auf 64 Kanälen in 63 Minuten



Veranstaltungstyp: Konzert

 

Sprache: deutsch

www.smaek.de
04.02.20 18:15
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Im Blickpunkt: Vielfalt der Formen. Merolitische Keramik


Kleine Kostbarkeiten

Unter diesem Stichwort stehen einmal im Monat ein besonderes Objekt oder eine Objektgruppe im Mittelpunkt eines Vortrages. Der Vortrag findet jeweils am ersten Dienstag im Monat statt.



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

09.02.20 11:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Geheimnisvolle Hieroglyphen. Schrift im alten Ägypten


Am jeweils zweiten und vierten Sonntag im Monat steht eine Führung mit anschließendem Workshop für Kinder mit Eltern auf dem Programm, an dem auch die Erwachsenen teilnehmen können.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Beginn: 11:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Sprache: deutsch

11.02.20 18:15
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Hieroglyphenforschung in München. Die Bayerische Akademie der Wissenschaften


Die ganzjährige Vortragsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus statt und steht unter dem Hauptthema Wie wir wurden, was wir sind.

Zum 50. Geburtstag der Dauerausstellung schildern die gut einstündigen Vorträge die wichtigsten Stationen des Museums von den Anfängen bis zum Neubau



Veranstaltungstyp: Vortrag

 

Sprache: deutsch

14.02.20 16:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Zum Valentinstag. Führung mit Lesung: "In Liebe entbrannt …“


Die ägyptische Kunst kennt zahlreiche erotische Motive, die auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar sind wie bestimmte Tiere und Pflanzen. Auch manche Gesten und Handlungen erschließen sich nicht auf den ersten Blick, sondern werden erst in einer zweiten Ebene verständlich, wenn man altägyptische Liebeslieder und Zaubertexte hinzuzieht.

Nadja Böckler, M.A., Roxane Bicker M.A.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

Beginn: 16:00 Uhr

Dauer: ca. 60 min

Sprache: deutsch

E-Mail
14.02.20 18:15
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Zum Valentinstag: Vortrag: "Der Granatapfelbaum spricht..."


Die ägyptische Kunst kennt zahlreiche erotische Motive, die auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar sind wie bestimmte Tiere und Pflanzen. Auch manche Gesten und Handlungen erschließen sich nicht auf den ersten Blick, sondern werden erst in einer zweiten Ebene verständlich, wenn man altägyptische Liebeslieder und Zaubertexte hinzuzieht.

Dr. Sylvia Schoske



Veranstaltungstyp: Vortrag

Beginn: 18:15 Uhr

Dauer: ca. 60 min

Sprache: deutsch

16.02.20 11:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

Highlights der Sammlung


Führung an jedem dritten Sonntag im Monat.



Veranstaltungstyp: Allgemeine Führung

 

Sprache: deutsch

16.02.20 11:00
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

KunstZeit: "Highlights der Sammlung"


Führung für Menschen mit Höreinschränkung



Veranstaltungstyp: Themenführung

 

Sprache: deutsch

Calendar of events

< January - 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31